News

Europas größter Batteriespeicher läuft – die ABE Gruppe stellt den Betrieb von Jardelund sicher

 Seit gestern, 4. Juni 2018, speist der größte Batteriespeicher Europas ins öffentliche Netz ein.

Der Lithium-Ionen-Batteriespeicher verfügt über eine Leistung von 48 Megawatt und eine Speicherkapazität von mehr als 50 Megawattstunden, das entspricht dem durchschnittlichen Tagesverbrauch an Strom von mehr als 5.300 Haushalten. Je nach Bedarf kann Strom sekundenschnell gespeichert oder abgegeben werden. Bauherr ist das Unternehmen „EnspireMe“, ein Zusammenschluss des niederländischen Energieversorgers Eneco und dem japanischen Mischkonzern Mitsubishi Corporation.

 

Die ABE Gruppe unterstützt das Großprojekt mit dem Know-how der verschiedenen Tochtergesellschaften:

 

  • ABE Infrastruktur: Projektleitung und Generalübernehmer
  • ABE Ingenieurbüro: Planung der Netzanschlussanlage gemäß aktueller Richtlinien sowie der allgemeinen Gebäudetechnik
  • TMS Energietechnik: Ausführung der allgemeinen Gebäudetechnik, Mittelspannungstechnik, Schutztechnische Einrichtungen, Eigenbedarfsversorgung
  • MM Nord Energietechnik: Baustelleneinrichtung, Tiefbau, Erstellung der energietechnischen Kabel- und Anschlussanlagen
  • ABE Zertifizierung: Erstellung Anlagenzertifikat und EZA-Konformitätserklärung durch die unabhängige und nach DIN EN ISO/IEC 17065 akkreditierte Zertifizierungsstelle
  • ABE Betriebsführung: Ausführung von Serviceleistungen zur Sicherstellung des Betriebs 24/7 der Gesamtanlage 

„Batteriespeicher sind ein Schlüsselelement der Energiewende, denn nur mit ihnen kann der schwankenden Verfügbarkeit erneuerbarer Energien begegnet werden. Wir freuen uns daher sehr, bei diesem Pionierprojekt entscheidend mitzuwirken.“, so die Geschäftsführer der ABE Gruppe.